• Wandern mit Kinder

    Wer denkt, dass ein Familienwander-Urlaub in Ramsau am Dachstein langweilig werden könnte, der irrt gewaltig. Für viel Spaß, Spannung und Abenteuer sorgt nämlich KALI, der Ramsaurier. Das natur- und kinder-liebende, grüne Saurier-Maskottchen ist immer und überall mit dabei. KALI zeigt den Kindern die Geheimnisse der Natur und führt sie zu den spannendsten Abenteuerplätzen in Ramsau am Dachstein. Bevor man aber Kali und seine Freunde auf den Familienwegen besucht, holt sich am besten jedes Kind im Tourismusbüro Ramsau am Dachstein den kostenlosen Wanderstock. Damit wird die Lust aufs Wandern schier grenzenlos!

     

    Auf den Spuren von KALI dem Ramsaurier brauchen sich Eltern keine Gedanken mehr zu machen, wie sie ihre Kinder zum Mitwandern bewegen könnten. Entsprechend dem System Schatzsuche erhalten Kinder im Tourismusverband Ramsau am Dachstein ein KALI-Kinderwanderbuch mit integrierten Wanderblättern, ähnlich Schatzkarten. Anhand dieser Wegeanleitungen gilt es „auf den Spuren von KALI dem Ramsaurier“ elf Stempelstellen zu finden, die auf dem gesamten Ramsauer Hochplateau verstreut sind. Jeder dieser Anlaufpunkte entspricht dem Lebensraum eines von KALIS Tierfreunden. So sind etwa BLUBB der Fisch, an der Stempelstelle „Fischteich“ oder BLÖKI das Schaf, an der Stempelstelle im Ramsauer Almengebiet hautnah zu erleben. Den am Anlaufpunkt befindlichen Stempel drückt das Kind auf das entsprechende Wanderblatt. Hat es bis zum Urlaubsende vier Stempel gesammelt, bekommt es die KALI-Wanderurkunde und eine spezielle KALI-Kinderwandernadel (gegen Unkostenbeitrag). Im Kinderwanderbuch findet man außerdem viele Geschichten zu KALI und Blätter zum Ausmalen.

     

    Auf diese Weise lernen Eltern und Kinder während ihres Familienurlaubes viele Naturschönheiten von Ramsau am Dachstein gemeinsam kennen.

    Barfußweg

    Der Barfußweg am Rittisberg ist ein entspannender Spaziergang bzw. eine Wanderung über die verschiedensten Materialien.

     

    Die Wanderung auf dem Barfußweg führt Eltern und Kinder auf mehr als 30 verschiedenen Stationen über die verschiedensten Bodenbeschaffenheiten. Der entspannende Spaziergang über Materialien wie Marmor, Rindenmulch, Sand, Kies, Holz, Steine oder Waldboden…… wirkt auf die Füße von Kindern und deren Eltern wie eine natürliche Fußreflexzonenmassage.

    Märchenweg

    Neben Spannung und Spiel wartet die Erlebniswelt Rittisberg aber auch mit einer Vielzahl von Wanderwegen auf. Vorbei an vielen schönen Figuren führt der gemütliche Märchenweg zum Rittisstadl. Die Figuren sollte man sich ganz genau anschauen, denn oben angekommen, erwartet jedes Kind als Belohnung für eine richtig beantwortete Gewinnkarte eine kleine Überraschung. Der Weg ist auch mit dem sportlichen Kinderwagen begehbar.

    Wer schon am Rittisberg ist, sollte sich den familienfreundlichen Hüttenzauber nicht entgehen lassen. Sehr empfehlenswert ist der schöne Rittisberg Rundwanderweg „Von Hütte zu Hütte“, mit verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten. Bei den einzelnen Hütten warten schon viele Tiere auf Streicheleinheiten von ihren kleinen und großen Besuchern!

     

     

    Der Märchenweg wurde 2011 mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet!

     

     

    Insider Tipp: Nach der Wanderung am Märchenweg zum Rittisstadl gibt es die Möglichkeit, auf eine ganz besondere Art und Weise wieder vom Berg hinunter zu gelangen. Beim Rittisstadl kann man Alpenroller ausborgen und auf ihnen am Märchenweg hinunter düsen. Das macht der ganzen Familie Spaß! Nähere Infos erhält man beim Rittisstadl.

    Wildes Wasser

    Die Silberkarklamm beeindruckt durch ihr tosendes Wasser und dem danach sich öffnende breite Kar mit dem Almblumengarten. Die Silberkar-Runde ist ein Wanderweg für die ganze Familie. Bis zum Klammeingang spaziert man, dann führt der Weg abwechslungsreich über Stufen, Stiegen und Leitern entlang stürzender Wasser und steil aufragender Felswände durch die Klamm. Nach dem schönen, wenn auch anspruchsvollen Weg – Aufstieg teilweise über Holztreppen – eröffnet sich ein beeindruckendes, freies Kar. Von hier aus erreicht man in etwa 20 Minuten die Silberkarhütte über den Normalweg oder den Heinrich-Pilz-Weg. Der Höhenweg kann alternativ als Rückweg genommen werden und führt im Wald als Wurzelsteig zurück zum Ausgangspunkt.

     

    Hier gehts zum Infofolder

    Slalom Kart

    Formel 1 der Berger, so nennt sich ein ganz besonderes Urlaubsabenteuer in Ramsau Vorberg. Mit einem Schlepplift, der im Winter die Skifahrer hinaufbefördert, gelangt man zum Start und düst dann über die grüne Piste. Zwei Rennstrecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad stehen zur Wahl. Ein leichter Kurs für Kinder und Anfänger sowie ein schneller Kurs mit Zeitmessung für Fahrprofis.

    Nähere Infos & Öffnungszeiten gibt´s hier

    Wassermühle

    Die "Alte Mühle" in Ramsau Rössing ist von ehemals 64 Mühlen die einzige noch bestehende. Die erste Mühle wurde im 17. Jahrhundert hier erbaut. Die Wassermühle am Fuße des Sattelbergs wurde 1984 renoviert. Im Sommer wird sie jeden Freitag von 14 bis 17 Uhr in Betrieb genommen und der Funktionsablauf, wie durch Wasserantrieb Getreide zu Mehl wurde, erklärt.

    Noch mehr Infos zur Kraft des Wassers bringt ein Besuch der "Kleinen Ramsauer Wasserwelt" am Umweltlehrpfad (direkt bei der Sattelberghütte).

    Museum Zeitroas

    Hast du schon einmal einen Schneehasen oder ein Murmeltier aus nächster Nähe gesehen? Im Museum Zeitroas findet man viele heimische Tiere in der Sonderausstellung zur Jagd. Hier wird dir bestimmt nicht langweilig, denn viele der Exponate darf man anfassen. Und was sich hinter den geheimnisvollen schwarzen und weißen Boxen verbirgt, muss man sogar erfühlen. Übrigens: Klaus, die Maus, das Maskottchen, begleitet die kleinen Gäste durchs Museum und freut sich auf deinen Besuch. Öffnungszeiten

  • Ramsaurier Kinderfest

  • Live Webcams

  • Interaktive Karten

  • Kontakt & Öffnungszeiten

  • Newsletteranmeldung

Logo Images